Home Kontakt Impressum
Entwicklung des Kegelns
gypten und Rom
10./11. Jahrhundert
Reformationszeit

16. Jahrhundert
18. Jahrhundert
19. Jahrhundert bis heute

16. Jahrhundert

Regional zu unterschiedlichen Zeiten wurde das Kegelspiel in Deutschland wiederholt von den Behrden verboten.

Im England des 16. Jahrhunderts konnten auch Polizeiverordnungen den Siegeszug des Spieles nicht aufhalten. Jedem englischen Schulkind ist die Geschichte bekannt, dass Sir Francis Drake gerade beim Kegeln war, als man ihm 1588 die Bedrohung durch die Armada meldete und er darauf bestand, zuerst das Spiel zu beenden.

In Frankreich halten sich Verordnungen gegen das Kegelspielen wegen seines Wett- und Glcksspielcharakters noch lange. Es scheint jedoch, dass gerade fr Frankreich die schriftlichen Quellen nicht die ganze Wahrheit reprsentieren, denn die bildlichen Darstellungen vermitteln einen anderen Eindruck.

Seit dem 16. Jahrhundert steht eine Flle von Illustrationen zur Verfgung, bei denen Kegeln eine Rolle spielt. Zwar ist es selten das zentrale Thema, aber oft gehrt es als charakteristische Staffage zur Beschreibung eines Milieus. Das lebhafte Treiben deutscher Kirchweihfeste wurde in zahlreichen Kupferstichen dargestellt. Neben Musik, Kletterstangen, Schwerterlauf, Wettrennen und handfesten Raufereien, bei denen schon mal blank gezogen wurde, gehrte das Kegelspielen immer dazu.

Bislang wurde ausschlielich in die Vollen gespielt, doch da das Aufstellen der Kegel den Kegeljungen zu anstrengend war, wurde erst wieder aufgestellt, als alle 9 Kegel "umlagen". Das war der Beginn des Abrumspiels!  weiter
22.01.2020
Gtersloher Herrren erfolgreich bei BZM
Alle Einzelkmpfer weiter
[mehr...]

05.01.2020
Zweite Herren auf Platz 3
Markus Mechsner Tagesbester
[mehr...]

17.12.2019
Letzter Spieltag in diesem Jahr
2. Herren holt einen Auswrtspunkt
[mehr...]

19.11.2019
KV Damen halten weiterhin die rote Laterne
2. Herren beim Heimspiel souvern
[mehr...]

 
  Zur�ck Seitenanfang